Interactive West 2017

Die Welt braucht mehr kreatives Selbstvertrauen

Die Welt braucht mehr kreatives Selbstvertrauen

Kerstin Saathoff begibt sich für Google auf die Suche nach dem kreativen Potenzial von Verlagsmitarbeitern. Wie Knetmasse und Klebezettel helfen können, wild, mutig, frech und ungewöhnlich zu sein bzw. zu denken, erzählt sie auf der größten Digitalkonferenz am Bodensee – der #IAW17.
 
Die Kommunikationsexpertin arbeitet seit 2011 für Google Germany, zunächst als technische Ansprechpartnerin für Publisher mit dem Fokus auf „DoubleClick-Produkte“, dann als News Solutions Consultant. In ihrer Rolle arbeitet sei eng mit Verlagen zusammen und will mit ihren Workshops zum Thema „Creative Skills for Innovation“ für mehr kreatives Selbstvertrauen in der Welt sorgen.
 
Denn Innovationen sind gefragt. Gerade in Verlagen, die in wirtschaftlich schwierigen Zeiten nach neuen Geschäftsmodellen und -feldern suchen.
 

Wild, mutig & ungewöhnlich

Welche kreativen Talente schlummern in dir? Kerstin ist dafür da, Mitarbeiter zu motivieren, neue spannende Pfade einzuschlagen; sie zu ermutigen, Ideen bis hin zum Prototyp zu entwickeln und diese zu vertreten. Sei wild, mutig, frech und ungewöhnlich in deinem Denken und Tun ist ihr Credo.
 

Kerstin Saathoff bei der #IAW17

Wer sich von Kerstins Leidenschaft für “Innovation & News” inspirieren lassen möchte und erfahren will, warum sie mehr Zeit mit Knetmasse und bunten Klebezetteln als mit den meisten ihren Kollegen verbringt, hat die Möglichkeit, die Kreativitäts-Förderin bei der am 4. Juli im neuen Messeareal in Dornbirn stattfindenden 4. Interactive West zu hören bzw. zu erleben.
 
Sei dabei bzw. mittendrin! Super-Early-Bird-Tickets gibt es noch bis zum 31. März 2017. Entdecke zudem den neuen Schüler- bzw. Studententarif.

Comments are closed